Dienstag, 29. Mai 2012

Magic Wood

Die Fahrt über Christihimmelfahrt ins Magic Wood zeichnete sich vor allem durch das lange im Stau stehen aus. Insgesamt standen wir auf hin und Rückfahrt 5 1/2 Stunden im Stau, so dass wir locker noch ein drittes Mal hätten hinfahren können. Wir, das waren Gregor, Marc, Alfred und ich. Im Magic selbst war feiertagsbedingt natürlich einiges los, was die Dixi-Toiletten woh nicht mitbekommen haben und sich komischerweise nicht spontan verdoppelt haben. Was das bedeutet kann sich ja jeder ausmalen. Yammie ;-) Angenehmer wurden wir davon überrascht, dass doch einige Freunde ebenfalls die Fahrt ins Magic angetreten haben und so der Boulderaufenthalt sehr gesellig wurde. Mir gelang mit "Jack's broken heart, 8A/A+" ein toller Leistenboulder und mit "Rythmo, 7C" eine erstklassige Kantenkletterei. Gregor konnte sich mit "Unendliche Geschichte 2, 8A" einen weiteren Boulder in diesem Grad abholen und Alfred boulderte seine erste 7C mit "Jack the Chipper".