Sonntag, 22. April 2012

Oldschool Rocks --> Bouldern und Klettern im Franken

Nachdem meine Finger mir vom bleausarden Sandstein doch etwas verwöhnt vorkamen, musste schnell etwas getan werden, um sich wieder ein wenig Schmerztoleranz anzueignen ;-)
Nein Spaß beiseite. Aufgrund Katrins Knöchelverletzung in Bleau und die darauf folgende Op in Bamberg kam ich trotz des bitteren Hintergrunds unerwartet und kurzfristig in den Genuss nochmal im Franken vorbeizuschaun. Adam zeigte mir gleich dienstags mit "Burg Saburac" (8A) eine erst 2011 von Fabian Christof erstbegangene Perle im Frankenland. Daher freute es mich sehr gleich  am ersten Tag eine Begehung dieses geilen Boulders mit den letzten Sonnenstrahlen der Woche mitnehmen zu können.
Tagsdrauf war dann auch schon Weltuntergang. Einzige Option: Waischenfeld, das auch bei übelstem Schuttwetter nicht abstürzt und man so noch trocken bouldern kann. An diesem Oldschoolfels gibts einige harte Nüsse, die vor allem Fingerkraft fordern.  An diesem Tag gelang mir "Rampino" (7C). Adam und ich checkten dann noch "Tanz der Armlahmen" (8A+) aus, da auch für die folgenden Tage das Wetter nicht besser gemeldet war. Wegziehen konnten wir es allerdings nicht mehr. Ich sammelte also Katrin dann freitags wieder im Krankenhaus ein und wir genossen dann noch den Abend beim Barbecue in Bad Dürkeim. 




  Die ersten Züge vom "Tanz der Armlahmen"

Eine Woche später bot sich aber wieder die Gelegenheit ins Land des Rotpunkts zurückzukehren. Klaus Ruppert konnte diesen Freitag und Samstag Zeit für sein Projekt "Aroma del Sol" 8b am Waischenfelder Turm aufbringen und so starteten wir morgens um 9 Uhr in Mainz. Gerade angekommen hängte Klaus die Exen ein und ich nutze die Zeit zum Warmup und zwei schnelle Go's im "Tanz der Armlahmen". Im ersten Go rutschte mir der Fuß nach der Crux und ich stand plötzlich auf dem Boden. Shit. Der 2. endete dann allerdings unverhofft mit dem Top. Yeah :-) Geiler Start.
Nach einem krassen Abgang vom Klaus beim letzten Zug der Tour schaute ich mir nochmal das "Landlords" 8A+/B an, bei dem ich mir letztes Jahr meine Finger geschrottet hatte. Diesmal lief alles safe und ich konnte eine super slow Begehung mitnehmen. Nice. :-) 


 Die Monozüge vom "Landlords"

Gekrönt wurde dann unser Waischenfeldbesuch mit Klaus Begehung von "Aroma del Sol". Besser kann ein Kurzurlaub nicht starten. Der Tag war aber noch nicht vorbei und so schauten wir uns noch "Nosegrind" (8b) an. Diese Tour hat einfach alles was man sich wünschen kann und ist definitv einen Versuch wert. Leider konnte ich wieder feststellen, dass 7B+ Boulder nach einem 8er Einstieg auch ganz schön schwer sein können und meine Ausdauer einfach noch nicht zum Kabeln reicht. Nach 8 Stunden klettern/bouldern gings dann zum verdienten Feierabend Bier in die Kneipe, um den Tag gebührend zu beenden.
Am 2. Tag gings in den Krottenseer Forst wo ich mir "Fountain Head" (8A) nach knapp einem Jahr mal wieder anschauen wollte. Züge gecheckt und im 2. Go abgeknipst :-) Weiter gings dann wieder mit Routenklettern mit "Underdog" 8b, das vom Charakter sehr boulderartig ist. Die Bedingung waren Top allerdings hatte der letzte Tag deutliche Spuren in unseren Fingern hinterlassen, sodass "Underdog" als auch die Touren "Simon" (8a+) und "Hart Neun" (8b) einen weiteren Besuch fordern.
Heim gings dann mit schlechten Nachrichten aus Kaiserlautern. Meine Freundin Krissi war mit meinem Auto unterwegs, das plötzlich einfach ausging und glücklicherweise 100m vom Ziel entfernt stehenblieb. Nach frühmorgendlicher Anreise und Diagnose vom Pannendienst hieß es dann: Zahnriemen gerissen. Das ist halt mal ein Scheißdreck. Aber die guten Boulder/Klettertage waren dann doch ein Trost fürs Gemüt in Anbetracht der kommenden Kosten. Mit den Worten von Lucas Menegatti: "Climbing is our medicine."

Donnerstag, 19. April 2012

Videonachtrag zum letzten Bleautrip

In der Woche vor Ostern gings wieder nach Bleau. Leider waren es mit mehr als 20°C alles andere als Topbedingungen. Allerdings hatten wir mit unseren Freunden ein paar gechillte Tage auf dem Campingplatz nahe Buthiers. Ein paar 7Cs sind mit La Nuit, La Belle du Jour, Respire, Dosage und Symbiose aber trotzdem gefallen :-P




 

Mittwoch, 18. April 2012

Neue Seite "Friends"

Rechts in der Seitleiste findet sich nun eine neue Seite. Auf dieser Seite findet ihr Berichte von Freunden. Alexander Förschler macht den Start-Up und schreibt über seinen Fontainebleauurlaub mit seiner Freundin Esther. In diesem Urlaub konnte er mit Elephunk ein weiteres Highlight im Grad 8B abknipsen.
Stay tuned :-)